Logo des Deutsche Alleenstraße e.V.  
Platzhalter
   
STARTSEITE  
ÜBER UNS  
AKTUELLES  
ROUTEN
Ortsübersicht
 
Rügen – Rheinsberg
Rheinsberg – Dessau/Wittenberg
Dessau – Duderstadt
Höxter – Dortmund
Dortmund – Bad Honnef
Wittenberg – Dresden – Plauen
Duderstadt/Plauen – Fulda
 
Fulda – Bad Kreuznach
Sehenswürdigkeiten
 
Bad Kreuznach – Freudenstadt
Freudenstadt – Reichenau
 
 
ALLEENSCHUTZ  
LINKS  

Logo des Allgemeinen deutschen Automobil-Clubs ADAC  Logo der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Ideelle Träger

 

 

 
Zurück A+A- | SITEMAP | KONTAKT | IMPRESSUMPlatzhalter
 

Boppard

Boppard Erleben und Genießen am romantischen Rhein
Boppard, im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, hat neben dem Römerkastell, der Mittelalterlichen Stadtmauer, der historischen Kernstadt viele touristische Potenziale: den Mittelrhein-Klettersteig, den Rhein-Burgen-Weg, einen von Naturland zertifizierten Stadtwald und den "Bopparder Hamm".
 
Die Weingüter Boppards
Die Weinberge des Bopparder Hamm dominieren die ausladende Rheinbiegung und begründen den Ruf Boppards als Heimat ausgezeichneter Weingüter. Mit seinen rund 75 Hektaren ist der Bopparder Hamm zugleich die größte zusammenhängende Rebfläche am Mittelrhein, aufgeteilt in hochklassige Einzellagen. Unbestrittener Star unter den angebauten Reben ist der Riesling, der von den Winzern in den aufwändigen Steillagen von Hand und mit Leidenschaft bearbeitet wird.
 
Boppard am Rhein in der Dämmerung.
 
2000 Jahre Geschichte
Boppards Geschichte ist wie ein Spaziergang durch rund 2000 Jahre Besiedelung und Kulturgeschichte: Römer, frühe Christen, Franken, später auch Franzosen und Preußen, hinterließen ihre Spuren. Hiervon zeugen u.a. das Römerkastell, die kurfürstliche Burg und zahlreiche kirchliche und bürgerliche Bauten. Zur Flaniermeile schlechthin zählt seit den Tagen der Rheinromantik die Rheinpromenade, woran sich neben Villen, Hotels und Gasthäuser reihen, die zum Verweilen und Genießen von Bopparder Spezialitäten und Bopparder Wein einladen. Als perfekten Ausgangspunkt für Reisen in eine Zeit voller Rittertum und spannender Geschichten bietet sich Boppard ebenfalls an. Aber auch zum Besuch von herrlichen Parkanlagen und Streuobstwiesen, zum Genießen von Gartenkultur und Kulturlandschaft des 19. Jahrhunderts lädt Boppard ein.
 
Klettern in Boppard
Doch nicht nur Genießer kommen auf ihre Kosten: Der Mittelrheinklettersteig im südwestlichen Teil des Bopparder Hamm ist die sportliche, sprich alpine Variante des Rheinburgenwegs. Die Montage von zehn Leitern, 130 Trittbügeln und ca. 180 Meter Drahtseil war notwendig, um dem Wanderer das Begehen einer Naturlandschaft auf eine Art und Weise zu ermöglichen, die man am Mittelrhein nicht vermuten würde.

Weitere Informationen finden Sie unter www.boppard-tourismus.de.
 
Klettersteig in Boppard